Die Geschichte der Firma Brother


Geschichte der Firma Brother

 

Die Firma Brother und ihre Geschichte

Die Geschichte der Firma Brother began schon im frühen 1908 gründete Kanekichi Yasui eine Firma namens Yasui Sewing Machine Co. in Japan. Als dann im Jahre 1925 sein Sohn die Firma erbt, nennt er sie kurzerhand um in Yasui Brothers Sewing Machine Co. Als sich dann endlich ab dem Jahr 1932 der grosse Erfolg einstellte mit der Massenproduktion von Heimnähmaschinen. Schliesslich wurde am 15. Januar 1943 die Nippon Sewing Manufacturing Co. gegründet, die dann weltweit bekannt wurde unter dem Namen Brother Industries LTD.

Gehen wir nochmals ein bisschen in der Zeit zurück und zwar ins Jahr 1941 als die Firmengeschichte der Firma Brother noch in den Kindernshuchen steckt, da wurde die Brother Sales Ltd. gegründet, die von da an als Verkaufsfirma für den japanischen Markt fungierte. Somit war es möglich das ab 1947 die ersten Haushalts-Nähmaschienen ins Ausland exportiert werden konnten. Da sich dieser Sektor sehr gut entwickelt hat, gründete man 1954 die Brother International Corporation, die von nun an die Übersee- Exporte ausführte. Mit der Gründung war aber noch lang nicht fertig, denn die Brother International Corporation wollte in Amerika Fuss fassen und gründete deshalb dort eine weitere Verkaufsfirma die die Bereiche Strickmaschinen und Haushaltsgeräte mit einbezog und sich somit endgültig der Siegeszug von Brother ebnete.

Ab nach Europa lautete das Motto 1958, wo auch sofort wieder eine neue Verkaufsfirma gegründet wurde. Diese bezog ab 1961 Büro- und Werkzeugmaschinen mit ein was dazu führte dass das Grundkapital in die Höhe schoss. Bereits 1963 wurde das Unternehmen an den Börsen von Nagoya, Osaka und Tokyo notiert! So marschierte Brother unaufhaltsam an die Spitze, da die vielen Verkaufsstationen den Markt mit immer mehr Geräten versorgten. Jetzt war die Marke Brother in aller Munde und wuchs zum führenden Hersteller von Qualitätsprodukten.

Hier gelangen Sie direkt zum Toner Shop für Brother Drucker:


Die ersten Niederlassungen in der Schweiz, Deutschland und Österreich

Schon 1962 wurde die Brother International GmbH in Hamburg gegründet, wovon aus sie 1964 nach Frankfurt am Main, und weiter nach Bad Vilbel zog. Diese Brother International GmbH erwirtschaftet heute einen Gesamtumsatz von über 300 Millionen Euro. Wichtig ist in diesem Zusammenhang zu sagen das die Textildrucke und die Nähmaschinen von der zweiten Brother Filiale in Deutschland, der Brother Industriemaschinen GmbH in Emmerich NRW verkauft werden. Denn diese Filiale ist für sämtliche industrielle Geschäfte in ganz Europa, sowie im Nahen Osten und Südafrika verantwortlich.

In Österreich, genauer gesagt in Wien, wurde 1971 die Brother International Austria GesmbH gegründet. Das vielseitige Vertriebsprogramm dieser Niederlassung umfasst neben Multifunktionsgeräten (Drucker, Scannen, Kopieren, Faxen ), Faxgeräte, P-Touch Beschriftungsgeräte, Laserdrucker, Schreib- und Nähmaschinen und ist darüber hinaus für 13 Staaten Osteuropas zuständig.

In der Schweiz feierte die 1972 gegründete Brother (Schweiz) AG ihr 25jähriges Jubiläum, die seit dem ihren aktuellen Namen trägt. Heute erwirtschaftet sie rund 40 Millionen Euro und das mit beinahe einhundert Mitarbeitern.

Für Brother ereignete sich 1971 ein weiterer Meilenstein, denn der weltweit erste Hochgeschwindigkeits-Nadeldrucker wurde erfolgreich im Globalen Markt eingeführt. Die Technik war allerdings noch nicht ganz ausgereift, so gab es zum Beispiel Probleme mit Unterlängen von Buchstaben wie beispielsweise „ g „ sowie beim unterstrichenen Text. Dies wurde dann mit der Einführung der neunten Nadel behoben. Darauf folgte logischerweise die Einführung des 9 Nadeldruckers und kurz darauf der 24er. Letztere haben ihre Nadeln in zwei versetzte Reihen aufgeteilt mit jeweils 12 Nadeln. Dadurch verdoppelt sich die vertikale Auflösung. Beim Druckvorgang schlagen dann die einzeln angesteuerten Nadeln auf ein Farbband zwischen Druckkopf und Papier. So wurden die einzelnen Teilpunkte aufs Papier gebracht, die anschliessend als Buchstaben zu sehen waren. Mit zunehmender Anzahl der Nadeln erhöht sich die Bildqualität, allerdings lässt die Durchschlags Kraft etwas nach bei einer grösseren Anzahl. Deshalb werden heute noch oft 9 Nadel-Drucker eingesetzt bei Anwendungen mit bis zu 6 Durchschlägen.

Die Taiwan Brother industries Ltd. beginnt 1979 mit der Produktion von Haushaltsnähmaschinen. Darauf folgt im Jahr 1984 Brother als offizieller Ausstatter mit Schreibmaschinen, und das bei den Olympischen Spielen. Im Jahr darauf dann werden von der britischen Brother Filiale elektronische Schreibmaschinen hergestellt. Darauf folgen in 1987 / 88 Bereiche aus der Telekommunikation und dem elektronischen Bürobedarf, die in den Warenkreislauf mit einbezogen werden. Dadurch wuchs der Firmenname Brother, danke der wachsenden Zweige der Firma und gewann immer mehr an Bedeutung. 

Kurz ein par Fakten der darauf folgenden Jahre, 1989 begann die Brother Industries mit der Produktion von Büromaschinenteile, danach wurde 1992 die Xing Inc. gegründet, welche Karaoke-Systeme herstellte. Ebenfalls mit der Produktion von Haushaltsnähmaschinen 1992 bei der Brother Industries Co. Ltd. und ab 1994 begann die Brother Corporation (Asia) Ltd. ebenfalls mit der Produktion von Büromaschinenteile. Dann 1995 konnte die Xian Typical Brother Industries Co. Ltd. mit der Herstellung von Industrienähmaschinen, worauf dann 1999 die Tochtergesellschaft der Brother Industries Ltd. die Brother Sales Ltd. eingegliedert wurde und Brother somit endgültig zum Weltkonzern wurde. I selben Jahr wurde auch die Globalen Charta der Brother - Gruppe in sLeben gerufen.

„Always at your Side“ der neue Weltkonzern

Um die Firma stetig weiter optimieren zu können, wurde nach dem Millennium, also im Jahre 2000, ein neues innerbetriebliches System eingeführt, dadurch konnte ab dem Zeitpunkt ein auswärtiges Vorstandsmitglied in bezug genommen werden. Zwei Jahre später im 2002, wurde eine „Global Vision 21“ erstellt und die Broher Sewing Machine Xian Co, Ltd. fing an, spezielle Industrienähmschinen zu fertigen.

Seit dem Jahr 2003 produziert die Brothers Industries (Shenzen) Ltd. diverse multifunktionale Produkte. Der Brother Communications Space wurde 2005 eröffnet, und noch im selben Jahr fand die Teilnahme an der Weltausstellung in Aichi, der Brother (China) Ltd.. statt, an der im Joint Pavillon Studien und diverse Produkte.

Die Brother Industries (Vietnam) Ltd. , die Brother Technology (shezhem) Ltd. und die Brother Industries (Slovakia) s.r.o. gründeten sich im Jahr 2006. Ebenso wurde am Aktienmarkt eine Änderung vollzogen, und zwar wurde der Begriff „Maschinen“ durch „Elektronische Geräte“ ersetzt.

Als im Jahr 2007 noch die Aktien von 1’000 auf 100 reduziert wurden, feierte mach 2008 bereits das 100-jährige Jubiläum! Als Tochterunternehmen gliederte 2010 die BMB Ltd. sich der Konzerngesellschaft Brother Industries Ltd. an.

Abschliessend wurde 2011 die Nefsis Corporation als Tochterunternehmen in die Konzerngesellschaft eingegliedert, ebenso wurde noch im selben Jahr die Brother Industries Saigon Ltd ins Leben gerufen.

Die Brother Industries Ltd. Zentrale befindet sich in 15-1 Naeshiro-cho, Mizuho-ku Nagoya 467-8561. nks:

Weiterführende Links:

Firmengeschichte der Firma HP
https://de.wikipedia.org/wiki/Brother_Industries
http://www.brother.com/en/corporate/history/index.htm

 



Andere Blog Beitrag lesen:
Lasertoner günstig online kaufen
Nach oben