Auge der Vorsehung verSilberter Ring mit Grün Topas Edelstein - Gr. 59 / Size 9


Artikel-ID:
4424
Lieferzeit:
Sofort Lieferbar

Fragen zum Artikel?:
Jetzt Fragen stellen!

Lieferländer:
Lieferlaender


39.90  Fr. (Grundpreis: 39.90 Fr. / Stück)

inkl. 8 % MwSt. zzgl. Ab CHF 0.- Versandkosten


Sofort Lieferbar


 Ab 0.- Versandkosten    Tiefpreisgarantie    30 Tage Rückgaberecht

Eigenschaften

  • ​Zustand: Fabrik Neu
  • Farbe: Silber glänzend
  • ​Allerkigerfrei: ja
  • Edelstein: Grün Topas 3-Greif-Fassung
  • Edelstein: Zirkonia 2-Greif-Fassung
  • Schliffart: Tropfen , Pendeloque
  • Grösste Edelstein: 5mm x 7.2mm
  • Kleinste Edelstein: 2.8 x 2.8mm
  • Oberflächematerial: 3-fach Silber beschichtet
  • Hauptmaterieal: Edle Kuppferlegierung
  • Grösse: 59 =  Innenumfang 59mm
  • Innendurchmesser: 18.9mm

HINWEIS: Ringgrösse ermitteln bitte Tabelle beachten
Andere Grössen bitte auf Anfrage oder direkt aus unserem Shop bestellen.

Lieferumfang
1x Fingerring
1x RingBox aus Samt

Bedeutung Topas
Plinius der Ältere zufolge, wurde Topas nach der Insel Topazus (heute St.-Johannes-Insel) im Roten Meer benannt. Wie sich später herausstellte, handelte es sich bei den gefundenen Edelsteinen nicht um grünen Topas, sondern um grünen Peridot (Olivin), der lange mit Topas verwechselt wurde. Eine weitere Erläuterung zur Namensherkunft geht auf das aus dem Sanskrit stammende „tapas“ zurück, was übersetzt „Leuchten“ oder „Feuer“ heißt. Topas wurde bereits schon in der Bibel erwähnt und galt in der Offenbahrung des Johannes als neunter der zwölf Grundsteine der Jerusalemer Stadtmauer. In der Antike wurde Topas mit Jupiter in Verbindung gebracht und galt als Machtsymbol der Herrscher. Ihnen sollte er die Weisheit für dieses Amt verleihen. Sogar Hildegard von Bingen beschrieb die Heilwirkungen des Topas bei Fieber und Beschwerden von Herz und Magen. Letztendlich ist jedoch nicht zu klären, ob sie damit nicht einen anderen gelben Stein gemeint habe. Topas kann aufgrund seiner äußeren Erscheinung leicht mit anderen Edelsteinen verwechselt werden. So wurde 1740 ein Topas, der fälschlicherweise für einen Diamanten gehalten wurde, in die portugiesische Krone eingearbeitet. Den bisher spektakulärsten Fund von Topas gab es im vogtländischen Schneckenstein, einem Fels im sächsischen Erzgebirge. Dort wurden 480 Goldtopas zutage gefördert, die anschließend in die englische Krone eingearbeitet wurden. Auch August der Starke bezog seine Topase aus dieser Quelle. Im Handel sind sogenannte Goldtopas und Madeiratopas erhältlich. Dabei handelt es sich jedoch um Handelsnamen von Citrin. Rauchtopas ist ein Handelsname für Rauchquarz.

 

Wirkung Topas
Topas schenkt ein zufriedenes und glückliches Gefühlsleben, bringt der Selbstverwirklichung näher und lässt eigenständig durch das Leben gehen. Er regt zur Entfaltung der eigenen Fähigkeiten an. Außerdem beschert er eine aufgeschlossene sowie aufrichtige Art und Weise, die auch zu mehr Erfolg und Anerkennung verhelfen kann. Zusätzlich sorgt dieser Heilstein für Entspannung, lockert auf und hilft unter anderem bei Nervosität.

Hildegard von Bingen und Topas
Der heutige Topas war zu der Zeit der Hildegard von Bingen noch unter dem Namen Chrysolith bekannt. Diesen Heilstein beschrieb sie wie folgt: Der Chrysolith (Topas) entsteht in der neunten Stunde nach Sonnenaufgang aus der Feuchtigkeit und der Sonnenglut und besitzt daher eine besondere Vitalität. Wer Fieber hat, soll einen Wein erwärmen und den Chrysolith (Topas) darüber halten, auf dass der Stein schwitze und sich mit dem Wein verbinde. Diesen Wein möge er trinken und den Chrysolith (Topas) für eine Stunde in den Mund nehmen. Dies mache er so oft, bis sein Fieber weggeht. Wer Schmerzen am Herz hat, solle er den Chrysolith (Topas) in Olivenöl tauchen und diesen dann über schmerzende Stelle streichen, auf dass es ihm wohler gehen wird. Der Chrysolith (Topas) festigt auch die Kenntnisse und das Wissen eines Menschen, wenn er ihn am Herzen trägt, auf dass seine Fähigkeiten nicht weichen werden.

Entstehung von Topas
Der Topas bildet eine eigene Gruppe von Gesteinen. Er entsteht überwiegend bei der Metasomatose von fluorhaltigem Gas auf saurem magmatischem Gestein. Aufgrund seiner Verwitterungsbeständigkeit wird er auch in Flusssedimenten gefunden. Durch Beimengung verschiedener Mineralien kommen die unterschiedlichen Farben zustande. Dabei erzeugt enthaltenes Phosphor eine goldene Farbe, Mangan eine braune, Eisen eine blaue und rote, und Chrom eine gelbe Färbung. Topas gehört als Aluminium-Silicium-Fluor Verbindung zur Mineralklasse der Silikate.

Quellle: edelsteine.net

 

Tanzbär

  •  
Es ist noch keine Bewertung für Auge der Vorsehung verSilberter Ring mit Grün Topas Edelstein - Gr. 59 / Size 9 abgegeben worden.
Artikel bewerten
1
1
2
3
4
5
Name Kommentar Sicherheitscode Captchar Image

Entdecken Sie was dazu: